Sektion des

Sommerausflug Hochganghaus 2002

Obwohl die Wetterberichte nichts gutes verhießen, sind wir doch am Samstag Mittag Richtung Hochganghaus aufgebrochen. Nach einer guten Stunde Fußmarsch hatten wir das Ziel bald erreicht und freuten uns auf einen erfrischenden Radler. 

Kurz darauf war auch unsere Verpflegung mit der Materialseilbahn heraufgebracht und wir konnten daran gehen unser Nachtlager herzurichten.

Zum Abendessen gab es dann Gegrilltes mit Kartoffelsalat und dazu reichlich Getränke.

Nachdem wir auch den letzten Gamsbock mit unseren Gesangskünsten über den Tschigat gescheucht hatten konnten wir uns guten Gewissens zur Ruhe legen. Der eine oder andere ließ sich aber trotzdem nochmal den ganzen Tag durch den Kopf gehen ;-)

Am nächsten Tag gabs ein gutes Frühstück vom Hochganghaus. An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei Annelies für die Gastfreundschaft bedanken.

PS: Geregnet hat es entgegen allen Vorhersagen nicht ein einziges Mal


Letzte Änderung am 8/18/2003